Der Herbst läutet die kalte Jahreszeit ein und ist gleichzeitig der beste Zeitpunkt, um an eine Laserenthaarung zu denken. Warum das so ist, und was Sie sonst noch über die Haarentfernung mit Laser wissen müssen, verraten wir Ihnen im heutigen Beitrag.

1. Die Behandlungsdauer

Bei der dauerhaften Laser-Haarentfernung dringt das Laserlicht in die Haarwurzel vor und zerstört diese. Allerdings funktioniert das nur bei jenen Haaren, die sich gerade in der Wachstumsphase befinden. Das sind je rund 15 bis 20 % der Körperhaare. Daher sind für eine effektive Haarentfernung mehrere Behandlungseinheiten nötig. Unserer Erfahrung nach brauchen unsere Patienten durchschnittlich fünf Laser-Sitzungen, bis der Großteil der Haare verschwunden ist. Diese Behandlungssitzungen werden im Abstand von 6 bis 8 Wochen abgehalten. Und genau deshalb ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um mit der Laserenthaarung zu beginnen. Denn so starten Sie nach Abschluss der Behandlung bereits haarfrei in den nächsten Frühling.

2. Innovative Laser-Technologien

Die Lasergeräte für den Einsatz im ästhetischen Bereich haben sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt. In den OmniMed-Ordinationen in Eisenstadt, Linz und Klagenfurt setzen wir bei der Enthaarung etwa auf medizinische Laser der Klasse IV von Alma Lasers. Diese innovativen Geräte arbeiten mit der eigens von Alma entwickelten SHR-Methode. Dabei wird die Haarwurzel nicht mit einem einzelnen, hochenergetischen Impuls beschossen, sondern der Wärmeaufbau erfolgt stetig durch wiederholte Impulse mit niedriger Energie. Damit wird die Haarwurzel wirksam geschädigt während die Behandlung gleichzeitig schonender zur Haut und dem Gewebe ist. Ein weiterer Vorteil der innovativen Lasersysteme bei OmniMed spricht für den Behandlungsbeginn im Herbst: Die SHR-Enthaarung ist auch bei gebräunter Haut und damit auch jetzt, direkt nach dem Sommer, möglich.

3. Das Herbstwetter

Der dritte gute Grund, für eine Laserenthaarung im Herbst ist das so oft trübe Wetter. Denn das kommt uns mehr zugute, als wir vielleicht im ersten Moment denken. Direkt im Anschluss an eine Laserbehandlung ist unsere Haut nämlich besonders lichtempfindlich. Daher ist ein Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor unbedingt nötig. Zudem sollte direkte Sonneneinstrahlung auf die behandelten Areale vermieden werden. So lassen sich Pigmentverschiebungen und Hyperpigmentierungen vermeiden. Umso besser also, wenn wir unsere Haut auch durch die längere Kleidung im Herbst effektiv schützen können. So erhält sie ganz nebenbei die nötige Erholungsphase nach der Laser-Haarentfernung.

Nutzen Sie unsere Online Terminbuchung, um sich Ihren Termin für eine dauerhafte Laser-Haarentfernung bei OmniMed in Eisenstadt, Linz oder Klagenfurt auszumachen. Gerne können Sie auch direkt in der Ordination anrufen und einen Termin vereinbaren: +43 676 4777829 (Mo-Fr von 8h-18h).