fbpx

Atmosphärische Hautalterung

Startseite/Behandlungen/Atmosphärische Hautalterung

Der größte Feind der Haut ist nicht nur mehr die Sonne

Atmosphärische Hautalterung ist allgegenwärtig

Atmosphärische Hautalterung ist ein Begriff für Anzeichen der Hautalterung, die durch verschiedene schädliche Umwelteinflüsse oder in der Atmosphäre befindliche aggressive Stoffe ausgelöst werden. Zu diesen aggressiven Elementen zählen UVA/UVB-Strahlen, Infrarot A Strahlen (IR-A) sowie Ozonverschmutzung (O3).

Ozonverschmutzung wird alleine durch bodennahes Ozon bedingt, das aus chemischen Reaktionen zwischen Sonnenlicht und Automobilabgasen, im Haushalt verwendeten Chemikalien sowie handelsüblichen Produkten des Reinigungsbereichs entsteht. Die Ozonverschmutzung oxidiert Fette, erschöpft das natürliche Reservoir an Oxidantien der Haut, aktiviert Entzündungen und verursacht den Abbau von Kollagen in der Haut.

Was können Sie gegen Atmosphärische Hautalterung tun?

Die aggressiven Umwelteinflüsse, Lichtbelastung und Luftverschmutzung nehmen stetig zu. Atmosphärische Hautalterung ist allgegenwärtig. Deshalb müssen wir heute umso mehr unsere Haut schützen, aber auch vermehrt vorbeugende und korrigierende Maßnahmen durchführen.

Sie können mit einfachen Schritten starten: Gehen Sie nicht in den lichtintensivsten Stunden (Mittagszeit) in die pralle Sonne und machen Sie regelmäßig einen Muttermal-Check. Neuste Studien zeigen, selbst der beste Lichtschutz blockiert nur bis zu 55 % der UV-bedingten freien Radikale. Ich empfehle die gemeinsame Verwendung eines antioxidativen Produkts, z.B. von C E Ferulic von SkinCeuticals und eines Breitband-Sonnenschutzprodukts. Diese Kombination sorgt für umfassenden, klinisch bewiesenen Schutz vor UV- und Infrarot-bedingter Hautalterung und unterstützt die Gesundheit der Haut.

Die Forschung von SkinCeuticals beweist in-vivo (an lebender Haut), dass die Antioxidantien in C E Ferulic und Phloretin C F freie Radikale in der oberen Hautschicht neutralisieren und Anzeichen für ozonbedingte Hautalterung signifikant verringern.

Falls Sie merken, dass bereits entstandene Hautschäden (z.B. fehlende Spannkraft, dunkle Flecken, Äderchen, Falten und Linien) vorhanden sind, empfehle ich Ihnen erst einmal eine grundliegende Hautanalyse (wie z.B. in unserer Ordination). Anschließend kann man verschiedene Schritte und Treatments je nach Ihrem Haut-Bedürfnis und Wünschen nutzen, wie z.B. IPL, Peelings, Microneedling, Mikrodermabrasion, etc.

Bitte nutzen Sie unsere Online Terminbuchung, um sich einen Beratungstermin auszumachen. Gerne können Sie auch direkt in der Ordination anrufen und einen Termin vereinbaren: +43 676 4777829 (Mo-Fr von 8h-18h)

12.03.2018|Behandlungen|
Datenschutzinfo