fbpx

Rötungen im Gesicht

Startseite/Behandlungen/Rötungen im Gesicht

Rötungen im Gesicht

Je älter man wird, umso mehr beginnen sich schleichend Hautfarbe, Hauttextur und natürlich die Spannkraft zu verändern. Ein Problem, welches manche früher oder später in ästhetischer Hinsicht zu stören beginnt, sind Rötungen im Gesicht.

Vorübergehende Rötungen an Wangen und der Nasenspitze, ausgelöst durch Kälte oder Wärme, sind ganz natürlich und werden aufgrund einer kurzzeitig vermehrten Durchblutung der oberflächlichen Kapillaren ausgelöst. Wenn jedoch die Rötung dauerhaft bestehen bleibt, kleine, rote Äderchen ständig erweitert sind, staut sich das Blut darin zurück und ein Gefäßnetz wird deutlich sichtbar. Diese Rötungen sind in erster Linie Gefäßerweiterungen, medizinisch Teleangiektasien, welche keine Krankheit sind, aber vor allem ein kosmetisches Problem darstellen. Gerötete Nasen werden leider viel zu oft als „Trinkernasen“ fehlinterpretiert.

Diese Rötungen im Gesicht, medizinische Couperose genannt, haben meist genetische Ursache und können durch verschiedenste extrinsische Faktoren verstärkt werden. Eine konstitutionelle Ursache wird stark angenommen, da, wie in so vielen Bereichen, auch hier die Frau wieder leicht benachteiligt ist. Eine Bindegewebsschwäche und äußere Einflussfaktoren wie zum Beispiel starke Temperaturschwankungen, Sonnenexposition, Nikotinkonsum oder Koffeinkonsum, Alkohol, scharfe Speisen etc. begünstigen den Verlauf.

Das Wort „Couperose“ kommt aus dem französischen und bedeutet „Kupferrose“, da die Wangen dabei kupferrot aussehen können. Ist die Couperose immer stärker ausgeprägt und besteht zusätzlich eine Entzündung, dann spricht man möglicherweise von einer Rosazea, der „Röschenkrankheit“.

Die Behandlung von Rötungen im Gesicht – Couperose & Rosacea

Eine gute Nachricht für all jene, welche die unschönen Rötungen im Gesicht stören: Diese kann man mit speziellen Lasern behandeln. Eine zielführende und sanfte Methode die Äderchen wegzulasern stellt der Gefäßlaser des IDAS-Systems dar. Als Spezialist für oberflächliche Veränderungen gehört dieses Lasersystem zu einem der modernsten und wirkungsstärksten Lasersysteme am Markt. Besonders kurze Impulse mit hoher Energie behandeln gezielt und besonders schonend störende Rötungen, ohne das umliegende Gewebe übermäßig zu strapazieren.

Der Lichtimpuls wird vom roten Blutfarbstoff aufgenommen und in Wärme umgewandelt. Dabei gerinnt das Blut und das Blutgefäß verklebt und wird in weiterer Folge vom Körper abgebaut. Die Behandlungen sind dank dieses speziellen Lasers nahezu schmerzfrei.

Vaskuläre Indikationen wie Teleangiektasien, Couperose, Rosazea, Hämangiome, und Spider Naevi sprechen mit außergewöhnlich gutem Resultat auf die Behandlung mit diesem Laser an. Oft genügt bereits eine einzige Sitzung, um Rötungen zu eliminieren oder deutlich zu reduzieren. Direkt nach der Behandlung kann das Areal leicht anschwellen und eine allgemeine Rötung aufweisen. Abhängig von der Größe des behandelten Bereichs kann diese Reaktion gar nicht bis leicht oder für 2-3 Tage stark gegeben sein. Manchmal treten kleine, punktförmige, kaum spürbare Krüstchen auf, welche leicht überschminkt werden können, sich nach ein paar Tagen von selbst lösen und ein schönes ebenmäßiges Hautbild hinterlassen. Spezielle Heilsalben können diesen Vorgang ein wenig beschleunigen. Im Abstand von 5-6 Wochen kann, falls nötig, eine Folgebehandlung stattfinden. Die Haut ist nach der Behandlung meist lichtempfindlicher, weshalb intensive Sonnenbäder in den ersten zwei Wochen vermieden werden und Sonnenschutzmittel Verwendung finden sollten.

Somit steht Ihrem harmonischen Teint nichts mehr im Wege!

Bitte nutzen Sie unsere Online Terminbuchung, um sich einen Beratungstermin auszumachen. Gerne können Sie auch direkt in der Ordination anrufen und einen Termin vereinbaren: +43 676 4777829 (Mo-Fr von 8h-18h)

15.03.2018|Behandlungen|
Datenschutzinfo