Die 10 wichtigsten Fragen & Antworten

Jeder hat schon einmal von Botox gehört, jeder weiß in etwa, wie es wirkt, und dennoch gibt es immer wieder Unsicherheiten, was denn eine Botox Behandlung genau ist und kann. Deshalb geben Ihnen die Spezialisten von OmniMed heute Antworten auf die 10 wichtigsten Fragen zum Thema Botox.

1. Was ist Botox?

Botulinumtoxin, meist bekannt unter dem Handelsnamen Botox, ist ein Protein, das aus speziellen Bakterien gewonnen wird. Es ist ein Toxin, das bereits seit Jahrzehnten in der Medizin eingesetzt wird.

2. Wie wirkt Botox?

Botox blockiert die Informationsübertragung zwischen Nerv und Muskel. Das bedeutet, dass durch die Botox Behandlung die Muskelkontraktion, die für die Faltenbildung verantwortlich ist, eingeschränkt bzw. verhindert wird.

3. Wie giftig ist Botox?

Auch wenn Botox prinzipiell ein Nervengift ist, gilt hier wie überall in der Medizin: “Die Dosis macht das Gift”. Es bräuchte etwa 50 Ampullen Botox, damit es für den Patienten einer Faltenbehandlung oder anderer medizinischer Anwendungen toxisch wäre.

4. Wie oft muss man Botox spritzen? Wie lange hält eine Botox Behandlung?

Je nach Dosis und Areal hält das Ergebnis 3 bis 6 Monate. Danach kann eine erneute Botox Behandlung vorgenommen werden.

5. Was ist der “Botox-Effekt”?

Vom Botox-Effekt spricht man, wenn die Behandlung im selben Areal wiederholt wird, und die betroffenen Muskeln die Faltenbildung nach und nach verlernen. Dadurch hält das Ergebnis der Botox Behandlung immer länger an.

6. Was muss ich nach der Botox Behandlung beachten

In der Woche nach der Unterspritzung sollte kein großer Druck auf die behandelte Stelle ausgeübt werden. Daher sollten Patienten auf Gesichtsmassagen und Kosmetikbehandlungen mit großem Druck verzichten. Auch Sauna, Dampfbäder oder Solarium sind für 7 Tage tabu.

7. Was kostet eine Botox Behandlung?

Die Kosten für eine Botox Behandlung ergeben sich aus dem Areal und der verwendeten Menge. Preise für die Behandlung der Zornesfalte starten etwa bei 240 €, eine Anhebung der Augenbrauen kostet 340 € und eine Kombinationsbehandlung von Zornesfalte, Stirnfalten und Krähenfüßen kostet 420 €.

8. Was passiert bei zu viel Botox?

Wenn bei der Botox Behandlung mit zu großen Mengen oder an den falschen Stellen gearbeitet wird, kann der Verlust der Mimik so weit gehen, dass das Gesicht maskenartig wirkt. Daher sollten Sie Botox-Injektionen nur von spezialisierten Ärzten vornehmen lassen. Bei OmniMed teilen wir die Behandlung mit Botox immer auf zwei Termine auf, um Überspritzungen zu vermeiden.

9. Was ist der Unterschied zwischen Hyaluron und Botox?

Sowohl Botox als auch Hyaluronsäure werden zur Faltenbehandlung in der Ästhetik eingesetzt. Der größte Unterschied zwischen Botox und Hyaluron liegt in der Funktion. Während Botox die für die Falten verantwortlichen Muskeln lähmt, sorgt Hyaluronsäure durch ihre wasserbindenden Eigenschaften für mehr Volumen. Oft ist auch eine kombinierte Behandlung mit beiden Materialien bei der Gesichtsverjüngung sinnvoll.

10. Was kann man alles mit Botox behandeln?

Folgende Regionen und Beschwerden lassen sich sehr gut mit Botox behandeln:

  • Zornesfalte (Konzentrationsfalte)
  • Stirnfalten (Sorgenfalten)
  • Krähenfüße (seitliche Augenfältchen)
  • Mundbereich (Raucherfältchen)
  • Augenbrauenlifting
  • Migräne / Spannungskopfschmerz
  • Masseterhypertrophie (Zähneknirschen)
  • Achseln bei übermäßigem Schwitzen
  • Handflächen bei übermäßigem Schwitzen
  • Fußsohlen bei übermäßigem Schwitzen

Nutzen Sie unsere Online Terminbuchung, um sich Ihren Beratungstermin bei OmniMed in Eisenstadt, Klagenfurt oder Linz auszumachen. Gerne können Sie auch direkt in der Ordination anrufen und einen Termin vereinbaren: +43 676 4777829 (Mo-Fr von 8h-18h).